Die einfachsten Anti-Mama-Burnout-Strategien

Praktische Tipps aus der Positiven Psychologie wie Du Deinen Stress sofort abbaust und ganzheitlich gesund bleibst

Was ein Mädelsabend so bewirken kann. Letztens beim Frauenklatsch mit einer Freundin, den wir wegen Arbeit, Corona, Kind & Kegel ewig aufgeschoben hatten, ist mir die Idee zu diesem Artikel gekommen.

Es ging darum, wie Du als Mama Deinen Stress möglichst einfach reduzieren kannst und ganzheitlich gesund bleibst!

Zum Muttertag quellen die Zeitungen und Lobeshymnen auf uns Ladys nieder. Jetzt im Sommer ist es wieder ganz schön still geworden.

Wahrscheinlich lieber keine schlafenden Hunde wecken. Denn die Angebote zur Sommerbetreuung stehen jetzt ja auf dem Prüfstand. Falls Du Dich überhaupt dazu überwinden konntest, eine in Anspruch zu nehmen.

Oder übernimmst Du das doch lieber wieder gerne selbst?

Weil vielleicht …

  • die Ideen nicht ganz Deiner Vorstellung oder Deinen Qualitätsansprüchen von bestmöglich versorgt und sinnvoll beschäftigt entsprechen.
  • die Kinder zu Hause ihre Freiheit genießen können und du sie nicht früh morgens aus dem Bett werfen möchtest.
  • es schon irgendwie gehen wird. Wenn du alles richtig managst und koordinierst und alle zusammengreifen. Notfalls verzichtest du einfach auf deinen Schlaf, dein Bewegungsprogramm oder Deine Zeit für dich.

Zeit für ein Stimmungsbarometer

Denn jetzt ist Urlaubs- und Ferienzeit. Ein Teil der Alltagslast fällt von Deinen Schultern. Zumindest die Erwartungen von Schule/Lehrern fallen jetzt mal weg und die Kinder können in den Tag hineinleben. Du musst ihnen nicht mehr mit Wochenplänen, Bohnentagebuch und To Do´s hinterherjagen.

Und plötzlich sind sie da!

  • So kleine gesundheitliche Problemchen.
  • Oder Ängste, die Du Dir nicht erklären kannst. Vielleicht sogar Deine erste Panikattacke. Etwas das du zuvor noch nie erlebt hast? Plötzlich Bammel vor alltäglichen Situationen?
  • Vielleicht auch Zweifel, ob Dein Job Dir wirklich Sinn und Erfüllung bringt?

„Für was mache ich das eigentlich alles?“

    Urlaub, Sonne, Fröhlichkeit! Oder doch nicht?

    Mama-Burnout vermeiden

    Eigentlich wäre jetzt die Zeit zum Genießen.

    Aber die Stille macht Platz für Aufgestautes!

    Bisher galt der Modus: „Augen zu und durch!“ Und jetzt. URLAUB, SONNE, FRÖHLICHKEIT! Bei Dir vielleicht nicht?

    Jetzt lässt es plötzlich aus! Da sind Gefühle, die im Trubel der letzten Monate nicht gehört wurden. Das Adrenalin ist gesunken. Es ist jetzt nicht mehr im gleichen Ausmaß nötig. Das Immunsystem fährt runter, denn der Kampf(-Modus) ist vorbei.

    Spür mal kurz in Dich hinein! Wie geht’s Dir eigentlich gerade?

    1. Schritt:

    Atme tief ein und gaaaaaaaanz langsam wieder aus. 1x, 2x, 3x hintereinander.

    2. Schritt:

    Und lass die Ruhe zu. Schließe, wenn Du magst, die Augen.

    3. Schritt:

    Achte was da so kommt. An Körperwahrnehmungen, Gedanken, Gefühlen.

    Nimm dir gerne mal kurz die Zeit für diese Reflexion.

    Stresslevel senken durch Naturerlebnisse

    Schneller Deine Ziele erreichen

    Es gibt noch viel mehr Tipps und Tricks, wie Du im Beruf und im Privaten produktiver und effizienter Deine Ziele erreichst, dabei aber auch auf Dich und Deine Gesundheit achtest.

    Keine Sorge 🙂

    Keine Sorge! Alles was da ist, ist okay und in Ordnung! Denn Dein persönliches Stresssystem funktioniert perfekt und verarbeitet die Erlebnisse der letzten Monate (oder vielleicht auch schon länger).

    Du darfst kurz stehen bleiben und wahrnehmen. Reflektieren, was da in den letzten Monaten bei und mit Dir passiert ist. Dir Zeit nehmen, es für Dich selbst und Dein Gehirn einordnen und verarbeiten!

    Vielleicht hast Du gerade Zeit und magst Dir folgende Fragen stellen? Sie schriftlich beantworten und staunen was so passiert!

    1. Was ist Dir in dieser Zeit richtig gut gelungen?
    2. Auf was bist Du stolz?
    3. In welche neuen Rollen bist Du geschlüpft? Oder auch zurückgefallen?
    4. Was ist eindeutig zu kurz gekommen?
    5. Welche Bedürfnisse rufen jetzt besonders nach Aufmerksamkeit?
    Stress reduzieren durch Journaling

    Aus der Forschung wissen wir, dass der Fokus auf Gelunges, erfolgreich Bewältigtes deine Aufmerksamkeit erweitert. Kurzfristig wirst du dadurch offener für Neues, kreativer, flexibler in deinem Verhalten und interessierter.

    Dadurch baust du dir langfristig viele neue Ressourcen / Stärken auf und eine Aufwärtsspirale beginnt, die sich immer mehr ins Positive verstärkt (Broaden-and-Build-Theorie, Barbara Fredrickson).

    Leider überdecken unser stressiger Alltag, Hektik oder zu viele Baustellen die Möglichkeit das Positive in unserem Leben zu sehen und wahrzunehmen.

    Positive Emotionen fördern unsere Gesundheit ganzheitlich. Genau das wäre jetzt besonders wichtig.

    Denn Deine Ressourcen wachsen durch positive Emotionen!

    Tipps, wie Du Deinen Stress reduzieren kannst

    TIPP #1

    Nutze den MAGIG-Morning im Sommer!

    • Wenn im Haus noch alles still ist, nimm Dir Deine Auszeit bereits am Morgen. Statt VOLLSTRESS mit VOLLPOWER in den Tag. 30 Minuten früher raus und konstruiere Dir Dein Morgenritual! Zeit nur für Dich!

    TIPP #2

    In der Natur Stresshormone reduzieren!

    • Kombiniere Deine neue Routine mit Sitzen oder Gehen im Grünen! Schon 20 Minuten Naturerlebnis sind genug, um Deinen Cortisolspiegel deutlich zu senken.

    TIPP #3

    Was stärkt Dich?

    • Körperlich: 2-3 Yogaübungen, eine kleine Lauf-Runde, richtig Atmen und Loslassen
    • Mental: Einige Zeilen schreiben, warum Dein Tag heute besonders gut wird. In einem Buch lesen, zu dem Du abends zu müde bist, Qigong zur Harmonisierung für Geist und Körper ausprobieren
    • Emotional: Lieblingsmusik, Dein Lieblingstee, Kaffee in Deiner schönsten Tasse, Dein Herzensprojekt wieder in die Hand nehmen, die Beziehung zu Dir selbst wieder pflegen, Kreatives erschaffen

    Oder wenn Du abends besser Zeit hast, gönne Dir eine Runde Yoga oder einen Cocktail auf Deiner Terrasse!

     

    TIPP #4

    Und wenn da noch was ist?

    • Manchmal dreht man sich alleine sehr gerne im Kreis. Mit Grübelgedanken, Sorgenspiralen und nicht wissen wie Du da rauskommst.
    • Hol Dir gerne Unterstützung zu Deinen nächsten Schritten und einen neutralen Blick von außen.

    VERTIEFEN

    • Du möchtest tiefer in das Thema „Resilienz und Positive Psychologie“ eintauchen? Dann hol Dir eines der 10 RESTART-Coachings, die ich diesen Sommer anbiete.
    • Hier kannst Du Deinen Termin für ein kostenloses Erstgespräch holen

    Ich wünsche Dir viel Freude beim Ausprobieren! Und berichte mir gerne von Deinen Erfahrungen!

    Wenn Du weitere Tipps und Methoden kennenlernen möchtest, dann lass es uns gemeinsam anpacken und schreibe mir.

    Alles Liebe Deine Kerstin

     

    Noch mehr spannende Tipps zum modernen Arbeiten gibt es in meinem Online-Workshop Personal Kanban. Um mehr zu erfahren, melde Dich gerne bei mir.

    8 Erfolgs-Tipps für produktive Meetings

    Hol dir meine 8‑Erfolgstipps für produktive Meetings und als Bonus gleich die passende Emailvorlage zur Arbeitserleichterung für dich dazu!

    Personal Kanban

    Dein online Workshop für fokusierteres Arbeiten mit mehr Ergebnissen. Weniger tun - mehr Erreichen.

    Mehr Erfahren ...

    Pin It on Pinterest

    Share This